Ort, Datierung
Material und Technik
Abmessungen
46 x 59,5 cm
Inventarnummer
Gal.-Nr. 2593
„Was nun meine eigenen Arbeiten anlangt, so hatte ich kein Geld für Modelle, sonst hätte ich mich ganz der Figurenmalerei gewidmet. Aber ich habe eine Reihe von Farbstudien gemalt, […] ich suchte den Kontrast zwischen Blau und Orange, Rot und Grün, Gelb und Violett zu geben […].“ (Vincent van Gogh, 1886). Stillleben boten Van Gogh jederzeit die Möglichkeit, seine Theorien, die auf eine gesteigerte Intensität der Farben durch Verwendung von Komplementärtöne zielten, bildnerisch umzusetzen. Während seines Aufenthalts in Paris von 1886 bis 1888 setzte er sich zudem intensiv mit der Pinseltechnik des Pointillismus auseinander.
Auch in dem „Quittenstillleben“, dessen Erhaltungszustand ohne größere Rissbildung in der Farbschicht für eine zügige Malweise spricht, geht es vor allem um Farbe: Variationen von Gelb in komplementären Abstufungen zu Blau-Grün-Tönen beherrschen die auf wenige Elemente reduzierte Komposition. Der Farbklang wird verstärkt durch kurze rote Strichlagen, die wiederum in Komplementärkontrast zum Grün des Türkisblau treten. Zusätzlich heben Weiß- sowie Braun-Violett-Abstufungen die Leuchtkraft der Farbtöne. Mit der dezenten ockergelben Konturierung sowie dem Verzicht auf Schlagschatten bezog Van Gogh charakteristische Gestaltungselemente des japanischen Farbholzschnitts ein. Die in dynamischen Strichlagen rhythmisierten Farbflächen stehen einer räumlichen Bildwirkung entgegen und dienen vor allem als Folie zur Steigerung des Kolorits der in leichter Aufsicht nahsichtig auf die Leinwand gesetzten birnenförmigen, durch Lichter und Schattierungen körperlich erfassten Quitten. Gemeinsam mit ihnen setzen die senkrecht gerichteten gelb-braun-violetten Pinselstriche in der rechten oberen Ecke wenige räumliche Akzente. (Autor: Heike Biedermann, 2018)

1920 erworben aus der Kunsthandlung Karl Haberstock, Berlin, im Tausch gegen ein Pastell von Rosalba Carriera
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Gemälde

Blick von den Lößnitzhöhen auf Dresden

Thiele, Johann Alexander
Gemäldegalerie Alte Meister
Blick von den Lößnitzhöhen auf Dresden
Thiele, Johann Alexander
Gemäldegalerie Alte Meister
Galerie Neue Meister

Figurengruppe

Ackermann, Max
Galerie Neue Meister
Figurengruppe
Ackermann, Max
Galerie Neue Meister
Gogh, Vincent van

5 Euro - 150. Geburtstag Vincent van Gogh

Beatrix, Niederlande, Königin (Königin 1980-2013)
Münzkabinett
5 Euro - 150. Geburtstag Vincent van Gogh
Beatrix, Niederlande, Königin (Königin 1980-2013)
Münzkabinett
Zum Seitenanfang