Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer Gal.-Nr. 3182

Den Opfern des Faschismus

Grundig, Hans (1901-1958) - Maler
Ort, Datierung
Material und Technik
Abmessungen
110 x 200,3 cm
Museum
Inventarnummer
Gal.-Nr. 3182
Nach dem Zweiten Weltkrieg schuf Hans Grundig, der mehrere Jahre im KZ Sachsenhausen interniert war, zwei fast identische Gemälde mit diesem Motiv. Es zeigt zwei auf dem Boden liegende Opfer eines Konzentrationslagers, von denen der vordere die Häftlingsnummer des Malers trägt. Hinter einem Zaun erheben sich vor einem brandrot gefärbten Himmel die Schornsteine des Krematoriums und endlose Reihen von Baracken. Grellgelbe Leuchtfinger eines Wachturms laufen bedrohlich durch die Bildmitte, ein Schwarm von Krähen kündet von Unglück und Tod.
Grundig hat lange um eine angemessene Darstellung dieses in der bildenden Kunst bis dahin kaum behandelten Themas gerungen. Format und Bildaufbau lassen an christliche Malerei denken, sie erinnern an Szenen der Grablegung und Totenklage in Altarpredellen. Die Leichname bettet er in Anlehnung an mittelalterliche Malerei auf Goldgrund. Dort symbolisierte er eine göttliche Sphäre, hier hebt er das Dargestellte über eine bloße Schilderung des Erlebten hinaus: Das Gemälde wird zu einem Gedenkbild für die Opfer des Nationalsozialismus. Grundig schrieb dazu in einem Brief an seine jüdische Frau: „Ich wollte diese zertrümmerte wunderbare Menschlichkeit einhüllen in alle Kostbarkeit, die uns Menschen möglich ist. […] So wirken sie jetzt in eindringlicher Feierlichkeit.“
Dieses Gemälde stellt die zweite, mehrfach überarbeitete Fassung des Motivs dar. Es ist durch die Inschrift am unteren Bildrand (HELEN ERNST CHRISTEL BEHAM FRITZ SCHULZE) drei im Widerstand tätigen Freunden des Malers gewidmet. (Autor: Kathleen Schröter, 2018)

1960 von der Technischen Universität Dresden an die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden übereignet
Signatur, Bezeichnung, Inschriften
Inschrift Mitte unten: HELEN ERNST CHRISTEL BEHAM FRITZ SCHULZE
Multimedia Guides

Hier finden Sie alle Multimedia Guides der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, in denen das aufgerufene Objekte enthalten ist. Die Links ermöglichen es, direkt zum Einzelobjekt in der Tour zu springen und von dort aus weiter durch die jeweilige Tour zu navigieren.

Albertinum individuelle Tour Albertinum individual Tour
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Gemälde

Arena

Wagner, Michel
Galerie Neue Meister
Weitere interessante Objekte
Arena
Wagner, Michel
Galerie Neue Meister
Albertinum

Maximilian Joseph I. von Bayern

unbekannt
Gemäldegalerie Alte Meister
Weitere interessante Objekte
Maximilian Joseph I. von Bayern
unbekannt
Gemäldegalerie Alte Meister
Grundig, Hans

Selbstmord ist kein Ausweg! (Kämpft mit der KPD!)

Grundig, Hans
Kupferstich-Kabinett
Weitere interessante Objekte
Selbstmord ist kein Ausweg! (Kämpft mit der KPD!)
Grundig, Hans
Kupferstich-Kabinett
Zum Seitenanfang