Die Madonna des heiligen Georg

Correggio, Antonio Allegri da | Maler Das Altarbild entstand für die Bruderschaft San Pietro Martire in Modena. Es handelt sich um eine Versammlung von Heiligen um die thronende Madonna. Diese Bildform der Sacra conversazione wird seit der Mitte des 15. Jahrhunderts häufig für Altarbilder eingesetzt. Correggio entwarf auch den Rahmen für dieses Altarbild, wie eine Zeichnung im Kupferstich-Kabinett der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden belegt. Links steht Johannes der Täufer, der den Betrachter auf das Christuskind weist. Dahinter präsentiert Bischof Geminianus das Modell der Stadt Modena. Rechts empfiehlt sich Petrus Martyr, der Patron der Bruderschaft, der Gottesmutter. Der heilge Georg tritt überlegen auf das Haupt des von ihm getöteten Drachen, während die Putti mit seiner Rüstung spielen. Die leuchtende Farbigkeit und die verspielten, komplizierten Drehungen der Figuren sind typische Stilmerkmale des Manierismus.
Material und Technik
Abmessungen
285 x 190 cm
Datum
Inventarnummer
Gal.-Nr. 153
Reproduktionsrechte
Wenn Sie Reproduktionsrechte an diesem Objekt erwerben wollen, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Auch interessant
Tanzbelustigung im Schlosspark
Tanzbelustigung im Schlosspark Lancret, Nicolas

Il bagno di Leda (Leda beim Bade)

Porporati, Carlo Antonio

Il bagno di Leda (Leda beim Bade)
Il bagno di Leda (Leda beim Bade) Porporati, Carlo Antonio
Rotes Haus im Schnee. III.
Rotes Haus im Schnee. III. Wilhelm, Paul
Zum Seitenanfang