Preußischer Soldatentanz

Heisig, Bernhard (1925-2011) - Maler
Ort, Datierung
Material und Technik
Abmessungen
151 x 121 cm
Inventarnummer
Inv.-Nr. 80/07
„Ruhe ist die erste Bürgerpflicht“, lautete die Parole des Militärführers der Gegenrevolution, General von Wrangel, die er nach der Besetzung Berlins im November 1848 verbreiten ließ. In Heisigs Bild „Preußischer Soldatentanz“ wird die Order auf einem Flugblatt mit Füßen getreten: Ein wildes Stillleben ineinander verkeilter Körperteile und Gegenstände zeugt vom Gegenteil. Pickelhauben und Uniformen der Soldaten, schwarze Zylinder der Bürger, Gliedmaßen, Gewehre und eine Trompete verwirren sich zu einem heillosen lauten Durcheinander. Mit radikalen Historienbildern wie diesem, das sich mit der gescheiterten bürgerlichen Märzrevolution von 1848 auseinandersetzt, stellt der Maler mangelnde Zivilcourage, Obrigkeitshörigkeit sowie ähnliche Folgen und Ursachen totalitärer Staatsregierungen an den Pranger. Dazu benutzt er einen der Brutalität der Wirklichkeit entsprechenden Pinselduktus.

„Zachování klidu je nejpřednější občanskou povinností,“ znělo prohlášení generála von Wrangela, šířené po potlačení revoluce v listopadu roku 1848 v Berlíně. Na Heisigově obraze „Tanec pruských vojáků“ (Preußischer Soldatentanz) je tento rozkaz z letáku obrazně i doslovně pošlapáván, neboť divoké zátiší do sebe zaklíněných částí těl a předmětů rozhodně nesvědčí o „zachování klidu“. Přilby s bodcem a vojenské uniformy, černé cylindry občanů, končetiny, pušky a trumpeta se splétají v úděsném a hlučném chaosu. Malíř prostřednictvím svých radikálních historických obrazů, z nichž např. tento se vypořádává s nezdařenou březnovou revolucí z roku 1848, pranýřuje nedostatek občanské odvahy, podřízenost vrchnosti a další podobné příčiny a následky totalitních vlád. Brutalitě skutečnosti odpovídají i divoké tahy štětcem.
Signatur, Bezeichnung, Inschriften
Bezeichnet rechts oben: Heisig
Reproduktion
Wenn Sie Reproduktionsrechte an diesem Objekt erwerben wollen, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Gemälde

Blick von den Lößnitzhöhen auf Dresden

Thiele, Johann Alexander
Gemäldegalerie Alte Meister
Blick von den Lößnitzhöhen auf Dresden
Thiele, Johann Alexander
Gemäldegalerie Alte Meister
Galerie Neue Meister

Figurengruppe

Ackermann, Max
Galerie Neue Meister
Figurengruppe
Ackermann, Max
Galerie Neue Meister
Heisig, Bernhard

Bildnis Beckmann, Max

Heisig, Bernhard
Kupferstich-Kabinett
Bildnis Beckmann, Max
Heisig, Bernhard
Kupferstich-Kabinett
Zum Seitenanfang