Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer 41/2008
Ort, Datierung
Material und Technik
Abmessungen
117 x 188 x 54 cm
Museum
Inventarnummer
41/2008
Die Arbeiten des Dresdner Künstlers André Tempel (geb. 1970) konfrontieren den Betrachter mit Alltäglichkeiten: Gartenschläuche, Wäscheleinen, Grablichter, Kabelbinder. Häufig sind es Dinge aus dem Baumarkt, die, neu kombiniert, überraschende Einsichten gewähren. Sie werden zu Ready Mades, die unser Verständnis für scheinbar vertraute Gegenstände und ihre Funktionsweise in Frage stellen. Auch das „Klops-Fahrrad“ spielt mit der Frage der Funktionalität. Mit grünem Gartenschlauch umwickelt, wird der Bewegungsmöglichkeit des Gefährts ein Ende gesetzt. Es wurde 2008 im Rahmen der Förderankäufe der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen für den Kunstfonds erworben.
Signatur, Bezeichnung, Inschriften
unsigniert
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Objekt

Mädchen mit Buch

Weisse, Horst
Kunstfonds
Weitere interessante Objekte
Mädchen mit Buch
Weisse, Horst
Kunstfonds
Kunstfonds

Fassung mit zwei halbierten Körperumrissen

Walther, Franz Erhard
Skulpturensammlung
Weitere interessante Objekte
Fassung mit zwei halbierten Körperumrissen
Walther, Franz Erhard
Skulpturensammlung
Zum Seitenanfang