Aus dem Städtebuch

Klee, Paul (1879-1940) - Maler
Ort, Datierung
Abmessungen
33,2 x 25,3 cm
Inventarnummer
Inv.-Nr. 93/09
Bildnerische Untersuchungen zur Ästhetik der Stadt durchziehen das gesamte Schaffen von Paul Klee. Die architektonische Struktur einer Stadt begriff er als ein vom Menschen geschaffenes „kulturelles Ordnungsraster“ – im Gegensatz zum organischen Wachstum geologischer und landschaftlicher Formationen der Natur. Die Darstellung von Naturlandschaft und Kulturlandschaft speisten sich bei Klee immer aus der direkten Anschauung. Von größter Bedeutung für seine Auffassung von Licht und Farbe waren die Reisen, die ihn unter anderem nach Tunesien, Ägypten und Sizilien führten.
Das kleine Bild „aus dem Städtebuch“ imaginiert eine Stadt mit einer Vielzahl von Häusern, Dächern, Giebeln, Mauern, Fenstern und Brücken. In der schwarzen gitterartigen Raumstruktur entfaltet sich ein wohlkalkulierter Farbklang von leuchtenden roten, gelben, blauen, violetten, grünen und braunen Tönen. Aus dem Wechselspiel von Horizontalen und Vertikalen, von schweren und leichten Farbtönen ergibt sich eine rhythmische Bewegung, die den Blick von Haus zu Haus gleiten lässt. In Klees „Synthese von Städtebauarchitektur und Bildarchitektur“ gehen Naturräume und Stadträume oft ineinander über. Die Geschichte einer Stadt, in der sich Phasen der Blüte mit denen des Verfalls abwechseln, bringt eine heterogene architektonische Gestalt hervor, die dem Werden und Vergehen organischer Strukturen ganz ähnlich ist. Klees kleine Tüchleinmalerei verdichtet wie ein kostbares Artefakt die Erinnerung an eine prächtige orientalische Stadt und kündet zugleich von der Vergänglichkeit aller Kultur. (Autor: Mathias Wagner, 2018)

1993 erworben aus dem Kunsthandel Sven H. A. Bruntjes, San Francisco, mit Unterstützung der Bundesrepublik Deutschland (ehemals Sammlung Ida Bienert, Dresden)
Signatur, Bezeichnung, Inschriften
Bezeichnet rechts unten: Klee; Mitte unten auf dem Karton: 1932 B. 2. aus dem Städtebuch
Reproduktionsrechte
Wenn Sie Reproduktionsrechte an diesem Objekt erwerben wollen, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Gemälde

Blick von den Lößnitzhöhen auf Dresden

Thiele, Johann Alexander
Gemäldegalerie Alte Meister
Blick von den Lößnitzhöhen auf Dresden
Blick von den Lößnitzhöhen auf Dresden
Thiele, Johann Alexander
Gemäldegalerie Alte Meister
Galerie Neue Meister

Figurengruppe

Ackermann, Max
Galerie Neue Meister
Figurengruppe
Figurengruppe
Ackermann, Max
Galerie Neue Meister
Zum Seitenanfang