Kasperle. Künstlerische Handpuppenspiele der Jugendburg Hohnstein (Sächs. Schweiz). Leitung: Max Jacob.

Hohnsteiner Puppenspiele (1921-1996) - Puppenbühne Jacob, Max (1888-1967) - Puppenspieler Trexler, Rolf (1907-1985) - Gestalter
Ort, Datierung
Material und Technik
Abmessungen
59 x 45 cm
Inventarnummer
6859 a
Die Hartensteiner künstlerischen Puppenspiele unter Leitung von Max Jacob zogen 1928 auf die Jugendburg Hohnstein in der Sächsischen Schweiz. Das neue Plakat entwarf der langjährige Grafiker der Hohnsteiner Puppenspiele, Rolf Trexler aus Zwickau. Das Bild zeigt schon den typischen Hohnsteiner Kasper in einer Ausformung, wie sie Ende der 1920er Jahre von Theo Eggink geschnitzt wurde. Der Baltendeutsche aus Riga hatte zunächst als Puppenspieler mitgewirkt, besuchte dann aber die Meisterklasse von Theodor Artur Winde an der Kunstgewerbeschule in Dresden, wo er die Holzbildhauerei erlernte.
Signatur, Bezeichnung, Inschriften
Trexler
Reproduktion
Wenn Sie Reproduktionsrechte an diesem Objekt erwerben wollen, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Plakat

Théâtre Variétés et Impériator Bio Morieux de Paris

Voorde, Léon van de
Puppentheatersammlung
Théâtre Variétés et Impériator Bio Morieux de Paris
Voorde, Léon van de
Puppentheatersammlung
Puppentheatersammlung

Nathan aus "Nathan der Weise"

Zimmermann, Willy
Puppentheatersammlung
Nathan aus "Nathan der Weise"
Zimmermann, Willy
Puppentheatersammlung
Hohnsteiner Puppenspiele
Hohnstein Sommerfrische im Elbgebirge. Künstlerische Handpuppenspiele
Jacob, Max
Puppentheatersammlung
Zum Seitenanfang