Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer 49

Kasten

Abmessungen
14,0 x 37,4 x 24,3 cm
Inventarnummer
49
Dieses, zu den frühesten Erwerbungen des Kunstgewerbemuseums zählende Objekt steht in der Tradition der sogenannten Minnekästchen. Die Außenseite des Kastendeckels thematisiert unterschiedliche Bereiche der Textilkunst: Sticken, Klöppeln, Gewebezurichten. Auf dem Bildfeld der Deckelinnenseite ist eine zwei Wappen in den Händen haltende Frau dargestellt. Das rechte Wappen ist der sächsischen Familie von Quitzow zugehörig, das linke der Augsburger adligen Familie Rhemen.Diese Abbildungen sowie die ergänzenden Fruchtbarkeitssymbole lassen bei diesem Kästchen an ein Hochzeitsgeschenk denken.
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Behältnismöbel

Truhe

Kunstgewerbemuseum
Weitere interessante Objekte
Truhe
Kunstgewerbemuseum
Kunstgewerbemuseum
Weitere interessante Objekte
Klöppelspitze in Leporello-Musterbuch
Kunstgewerbemuseum
Zum Seitenanfang