Fliese

Die quadratische Fayencefliese in Blaumalerei zeigt in im Doppelkreis eine figürliche Darstellung. Eine Dame in der Kleidung und Kopfbedeckung aus der Zeit nach 1700 steht zwischen hohen Büschen. In der Rechten hält sie einen langen Stab, wahrscheinlich bestimmt für ein geselliges Spiel im Freien. Die sorgfältige Malerei bis in die Eckmotive hinein ist charakteristisch für Nürnberger Fayencefliesen.
Signatur, Bezeichnung, Inschriften
Unsigniert, unbezeichnet.
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Fliese

Fliese

Kunstgewerbemuseum
Fliese
Kunstgewerbemuseum
Kunstgewerbemuseum

Fragment einer Borte

Kunstgewerbemuseum
Fragment einer Borte
Kunstgewerbemuseum
Zum Seitenanfang