Ort, Datierung
Material und Technik
Abmessungen
HD-Video 7:34 min
Museum
Inventarnummer
37/8/2016
Schröder setzt sich mit „medialen Bauplänen von Geschichte“ auseinander, indem sie Bilder und Dokumente untersucht, aus denen wir Vergangenes rekonstruieren. Konkret geht es in dieser Arbeit um den „Mythos Dresden“. An ausgewählten ikonischen Bildern vollzieht die Künstlerin ein symbolisches Re-Enactment der Stadtgeschichte und macht diese künstlerisch erfahrbar. "Arbeit am Mythos" besteht aus sieben Archivprints und einer HD-Videoprojektion und wurde 2016 als Förderankauf der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen für den Kunstfonds erworben.
Signatur, Bezeichnung, Inschriften
Zertifikat, signiert: Luise Schröder
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Video

Rückblick/Re-Viewing

Grau, Janet
Kunstfonds
Rückblick/Re-Viewing
Grau, Janet
Kunstfonds
Kunstfonds

Vom Aufstand im Menschen, Variation I

Nagel, Maja
Kunstfonds
Vom Aufstand im Menschen, Variation I
Nagel, Maja
Kunstfonds
Schröder, Luise

Facing the Scene

Schröder, Luise
Kunstfonds
Facing the Scene
Schröder, Luise
Kunstfonds
Zum Seitenanfang