Ort, Datierung
Material und Technik
Abmessungen
200,5 x 113,5 cm
Inventarnummer
Gal.-Nr. 2967
Wilhelm Lachnits Gemälde ist eines von vielen, das sich in unmittelbarer Nachkriegszeit der Zerstörung Dresdens widmete. Alles beherrschende Rottöne verweisen auf die Feuersbrunst, welche die Stadt im Februar 1945 kilometerweit leuchten ließ. Inmitten der glühenden Trümmer ist eine Figurengruppe zu sehen, die sich in ihrer Anordnung auf kunsthistorische Traditionen bezieht. So erinnert die an die Vergänglichkeit jedes Einzelnen gemahnende Figur des Todes durch ihre Trauerhaltung an das Motiv des Schmerzensmannes. Doch die Tatsache, dass der Tod sich ohnmächtig abwendet und das Schicksal der Menschen beweint, stellt ein in der Kunstgeschichte außergewöhnliches Motiv dar. Die vor ihm sitzende Mutter-Kind-Gruppe variiert den Typus der
Pietà. Das Kind ist nicht tot im Schoß der Mutter aufgebahrt, sondern blickt als Überlebender den Betrachter mit schwer enträtselbarem Blick an. Lachnits Motivfindung weist ihm die Funktion des Hoffnungsträgers zu.
„Der Tod von Dresden“ nutzt traditionelle Bildmuster, um den Schrecken fassbar zu machen und ist damit eines der eindringlichsten Bilder zur Zerstörung Dresdens, nicht zuletzt durch die stilisierte Feuerlandschaft im Mittel- und Hintergrund. Doch gerade diese Gestaltung, die sich den realen Ruinen entzog und das Leiden dadurch verallgemeinerte, stieß auf Missfallen bei den Kunstkritikern der DDR, die die malerische Ausführung als formalistisch ablehnten. Erst spät wurde Lachnits Bild gewürdigt und 1957 für die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden angekauft. (Autor: Simone Fleischer, 2018)

1957 erworben vom Künstler aus Mitteln des Kulturfonds der DDR
Signatur, Bezeichnung, Inschriften
Bezeichnet rechts unten: Lachnit 45
Reproduktionsrechte
Wenn Sie Reproduktionsrechte an diesem Objekt erwerben wollen, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Gemälde

Blick von den Lößnitzhöhen auf Dresden

Thiele, Johann Alexander
Gemäldegalerie Alte Meister
Blick von den Lößnitzhöhen auf Dresden
Blick von den Lößnitzhöhen auf Dresden
Thiele, Johann Alexander
Gemäldegalerie Alte Meister
Galerie Neue Meister

Figurengruppe

Ackermann, Max
Galerie Neue Meister
Figurengruppe
Figurengruppe
Ackermann, Max
Galerie Neue Meister
Lachnit, Wilhelm

Haus im Gewitter

Lachnit, Wilhelm
Galerie Neue Meister
Haus im Gewitter
Haus im Gewitter
Lachnit, Wilhelm
Galerie Neue Meister
Zum Seitenanfang