Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer 6869 b
Ort, Datierung
Pirna, 10.-12. Dezember 1946
Abmessungen
84 x 59,1 cm
Inventarnummer
6869 b
Das Plakat wurde 1945 entworfen, konnte aber erst 1946 in einer Auflage von 10.000 Stück auf einer Lithografenpresse vervielfältigt werden, da die meisten besseren Druckmaschinen demontiert und in die Sowjetunion gebracht wurden. Nach Auskunft des Puppenspielers Wolfgang Hensel wurden die Plakate nach seiner Übersiedlung nach Westdeutschland 1957 weiterhin verwendet.
Signatur, Bezeichnung, Inschriften
H. Naumann, Dresden 45; Aktiengesellschaft für Kunstdruck, Niedersedlitz bei Dresden; ID 1 6.46 10000; P 1 11 46 40
Wolfgang Hensel: Kaspers Weg von Ost nach West. Erinnerungen an die Pirnaer Puppenspiele, Dettelbach 2008, Seite 10-11, 57, 64
Creditline
Puppentheatersammlung, Staatliche Kunstsammlungen Dresden
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Plakat

Schlange aus "Die Zauberflöte"

Pirnaer Künstlerpuppenspiele
Puppentheatersammlung
Weitere interessante Objekte
Schlange aus "Die Zauberflöte"
Pirnaer Künstlerpuppenspiele
Puppentheatersammlung
Puppentheatersammlung
Weitere interessante Objekte
Orpheus in der Unterwelt. Ein musikalisches Lustspiel in zwei Akten von Jacques Offenbach. Puppentheater Felicio.
Felicio, Puppentheater
Puppentheatersammlung
Pirnaer Künstlerpuppenspiele
Weitere interessante Objekte
Kabarett "Die Herkuleskeule". "Laßt den Zopf nicht hängen".
Herkuleskeule, Die
Puppentheatersammlung
Zum Seitenanfang