Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer G 11323

Zimmermann (Geselle auf Wanderschaft)

Wendt & Kühn (1915-) - Entwurf
Diese Figur des "Hamburger Zimmermanns" entwarf Margarete Wendt 1946; von den ursprünglich 10 geplanten Figuren wurden nur 5 produziert. Die Firmen-Etiketten stammen aus den 1920er/30er Jahren und entstammen wohl Restbeständen, die in der Nachkriegszeit Verwendung fanden.
Die Erstbesitzerin arbeitete ab 1945 als Trümmerfrau in Dresden, als sie diese Figur erwarb bzw. als Zeichen der Solidarität erwerben musste.
Signatur, Bezeichnung, Inschriften
2 identische Etiketten Wendt & Kühn, gestempelt: "Ich gab für den Aufbau der Stadt Dresden ____ Mark", handgeschrieben: "6,-", Stempel: "Der Rat der Stadt Dresden...[unleserlich]"
Creditline
Museum für Sächsische Volkskunst, Staatliche Kunstsammlungen Dresden
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Miniatur

Rentner

Pommer, Heinrich
Museum für Sächsische Volkskunst
Weitere interessante Objekte
Rentner
Pommer, Heinrich
Museum für Sächsische Volkskunst
Museum für Sächsische Volkskunst

Maria mit dem Kind und Johannes

Carriera, Rosalba
Gemäldegalerie Alte Meister
Weitere interessante Objekte
Maria mit dem Kind und Johannes
Carriera, Rosalba
Gemäldegalerie Alte Meister
Wendt & Kühn

Orchesterengel

Wendt & Kühn
Museum für Sächsische Volkskunst
Weitere interessante Objekte
Orchesterengel
Wendt & Kühn
Museum für Sächsische Volkskunst
Zum Seitenanfang