Material und Technik
Museum
Abmessungen
4:16 min, Loop
Ort, Datierung
Inventarnummer
54/2007
Lisa Junghanß ist selbst die Akteurin in ihren Filmen, die Performances wiedergeben, die sich zwischen Traum, Phantasie und Wirklichkeit bewegen. „Auf der Flucht“ (2005) wirkt verstörend und bedrohlich. Die als Mädchen verkleidete Künstlerin wird von ihren verschiedenen Alter Egos durch den Wald verfolgt und getrieben. Die Verfolgung scheint im Kreis zu verlaufen, ein Entkommen ist - wie im richtigen Leben - nicht möglich. Die Varianten ihres Selbst werden natürlich von der Künstlerin selbst dargestellt, wobei die Verkleidungen symbolgeladen sind und eine Deutung ihrer Haltung zum Ego der Hauptakteurin zulassen. Ein bedrohliches Gefühl des Getrieben seins und der Ausweglosigkeit vermittelt sich dem Betrachter. 2007 wurden zwei Filme der Künstlerin als Förderankäufe der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen für den Kunstfonds erworben.
Reproduktionsrechte
Wenn Sie Reproduktionsrechte an diesem Objekt erwerben wollen, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Auch interessant

Vom Aufstand im Menschen, Variation I

Nagel, Maja
Kunstfonds
Vom Aufstand im Menschen, Variation I
Vom Aufstand im Menschen, Variation I
Nagel, Maja
Kunstfonds

Rückblick/Re-Viewing

Grau, Janet
Kunstfonds
Rückblick/Re-Viewing
Rückblick/Re-Viewing
Grau, Janet
Kunstfonds

the visitation of my other self

Junghanß, Lisa
Kunstfonds
the visitation of my other self
the visitation of my other self
Junghanß, Lisa
Kunstfonds
Zum Seitenanfang