Schnappschlossgewehr / von einem Paar Schnappschlossgewehre

Ventura, Diego (-1762) | Büchsenmacher
Das Paar Jagdgewehre wurde Ende 1732 von Juan Manuel de Zuñiga Sotomayor y Castro, Herzog von Bejar, königlicher spanischer Staatsminister, aus Spanien an König August den Starken „zum Praesent“ geschickt. Der geschwärzte Lauf der Steinschlossflinten von Ventura trägt neben den Meisterzeichen die Inschrift „Son Hermanos“ [Wir sind Brüder], welche auf die guten Beziehungen zwischen dem spanischen und sächsisch-polnischen Herrscherhaus verweist. Das flache Schloss ist geätzt. Es zeigt mittig einen Saukopf und Jagdwaffen, an der Spitze einen Hirsch. Der nur leicht verschnittene Schaft aus Ahornholz weist die typische katalanische Kolbenform auf. Das zugehörige Schnappschlossgewehr trägt die Inv.-Nr. G 1211.
Museum
Abmessungen
Gesamtlänge 141,5 cm Lauf 104,8 cm Laufinnendurchmesser 17 mm Gesamtgewicht 2690 g
Inventarnummer
G 1210
Reproduktionsrechte
Wenn Sie Reproduktionsrechte an diesem Objekt erwerben wollen, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Auch interessant
Kurfürst Friedrich der Weise von Sachsen
Kurfürst Friedrich der Weise von Sachsen Bottschild, Samuel
Schnappschlossgewehr / von einem Paar Schnappschlossgewehre
Schnappschlossgewehr / von einem Paar Schnappschlossgewehre
Steinschlossbüchse / Garnitur bestehend aus zwei Steinschlossbüchsen und zwei Steinschlosspistolen
Steinschlossbüchse / Garnitur bestehend aus zwei Steinschlossbüchsen und zwei Steinschlosspistolen
Zum Seitenanfang