Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer Y 0065

Schwert

Ort, Datierung
Abmessungen
Gesamtlänge 115,6 cm Gewicht 1816 g
Museum
Inventarnummer
Y 0065
Das Schwert gelangte als Geschenk eines Grafen Zrinyi in den Besitz des Kurfürsten Christian I. von Sachsen. Die kroatische Adelsfamilie der Zrinyi kämpfte über mehrere Jahrhunderte immer wieder gegen die Osmanen. Laut Inventareintragung soll dieses Schwert jedoch nicht einem Osmanen, sondern einem Perser gehört haben. Möglicherweise könnte sich das darauf beziehen, dass es sich bei dieser Person um einen aus Ostanatolien stammenden Kämpfer der osmanischen Armee handelte. Denkbar wäre aber auch, dass tatsächlich ein Perser gemeint war, über dessen Beziehung zu den Zrinyis aber nichts bekannt ist. Ebenso unklar ist, wie dieser "Persianer" in den Besitz des ursprünglich aus Ungarn stammenden Schwertes gelangte.
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Griffwaffe

Rapier

Ruiz, Francisco d. Ä.
Rüstkammer
Weitere interessante Objekte
Rapier
Ruiz, Francisco d. Ä.
Rüstkammer
Rüstkammer
Weitere interessante Objekte
Weidmesser / Weidbesteck bestehend aus Weidmesser und Scheide, drei Messern, Pfriem und Ahle
unbekannt
Rüstkammer
Zum Seitenanfang