Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer i. 0003 a
Das kurze Wams mit vier sich überlappenden Schößen besteht aus einem schwarzen Atlas, dessen Oberfläche gewachst ist, was der Oberfläche Glanz verleiht. Punktartige Schlitze sowie schmale schwarze Posamentbänder bilden den Dekor. Das Wams ist an Brust und Rücken wattiert, was sowohl modische als auch praktische Gründe haben kann. Möglichweise handelt es sich um ein Wams für den Winter, wofür auch die Feuchtigkeit abweisende Oberfläche passen würde. Eingenähte eiserne Ringe unter den Schößen dienten dem Einhängen der Hose, die nicht erhalten ist.
Creditline
Rüstkammer, Staatliche Kunstsammlungen Dresden
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Wams
Weitere interessante Objekte
Wams / Prunkkleid des Kurfürsten Johann Georg I. von Sachsen
Rüstkammer
Rüstkammer

Sultan Mahmud II. (1785-1839)

unbekannt
Gemäldegalerie Alte Meister
Weitere interessante Objekte
Sultan Mahmud II. (1785-1839)
unbekannt
Gemäldegalerie Alte Meister
unbekannt
Weitere interessante Objekte
Hammer / Bolzenkasten mit Zubehör
Rüstkammer
Zum Seitenanfang