Ort, Datierung
Abmessungen
Gemälde Durchmesser 6,1 cm, Kapsel Höhe 1,5 cm Durchmesser 7 cm Gewicht 54 g
Museum
Inventarnummer
H 0053
Das auf Kupfer gemalte Porträt ist bereits im Inventar der Kunstkammer 1587 als "contrafect des graven von Egmondts" aufgeführt und zeigt Graf Lamoral von Egmondt, Fürst von Gavre (1522-1568). Neben Wilhelm von Oranien, siehe Inv.-Nr. H 0055, und Graf Hoorn, siehe Inv.-Nr. H 0054, gehörte er zu den führenden Persönlichkeiten im Unabhängigkeitskampf der nördlichen niederländischen Provinzen gegen die spanisch-katholische Herrschaft. Er wurde am 5. Juni 1568 zusammen mit dem Grafen von Hoorn in Brüssel hingerichtet.
Signatur, Bezeichnung, Inschriften
Rückseite der Kapsel: "Der Graf v. Egermonde"; [...]gmont
Reproduktionsrechte
Wenn Sie Reproduktionsrechte an diesem Objekt erwerben wollen, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Gemälde

Blick von den Lößnitzhöhen auf Dresden

Thiele, Johann Alexander
Gemäldegalerie Alte Meister
Blick von den Lößnitzhöhen auf Dresden
Thiele, Johann Alexander
Gemäldegalerie Alte Meister
Rüstkammer

Kurfürst Friedrich der Weise von Sachsen

Bottschild, Samuel
Rüstkammer
Kurfürst Friedrich der Weise von Sachsen
Bottschild, Samuel
Rüstkammer
Egmont, Lamoraal van
Jeton - Erinnerung an die Hinrichtung Graf von Egmonds und Graf von Hoorns 1568 auf dem Marktplatz in Brüssel durch die Spanier
unbekannt
Münzkabinett
Zum Seitenanfang