Ort, Datierung
Abmessungen
Höhe max. 108,3 cm, Breite max. 87,8 cm, Tiefe 4 cm, Gewicht 4120 g
Museum
Inventarnummer
H 0064.01
Der in Verona geborene Pietro Graf Rotari verließ 1751 seine Heimatstadt und kam über Wien 1752 nach Dresden, wo er für den Hof Augusts III. zahlreiche Werke schuf. Im Laufe des Jahres 1755 malte Pietro Graf Rotari Porträts der damals in Dresden residierenden Mitglieder der königlichen Familie. Die zehn Porträts haben das gleiche Format, sind paarweise angelegt und stehen in enger formaler und stilistischer Relation zueinander.
Zum Zeitpunkt der Porträts lebten sieben der elf Kinder von August III. und Maria Josepha in Dresden, darunter der Thronfolger Friedrich Christian mit seiner Gemahlin Maria Antonia von Bayern, die Söhne Franz Xaver, Carl Christian, Albert Casimir und Clemens Wenceslaus - alle in den Uniformen ihrer Regimenter porträtiert - sowie die Töchter Maria Elisabeth und Maria Kunigunde.
Prinz Albert von Sachsen (1738-1822) war der sechste Sohn Augusts III. und Maria Josepha. Durch seine Vermählung 1766 mit Erzherzogin Christine, Tochter von Kaiser Maria Theresia, erhielt er das Fürstentum Teschen. Die Kunstsammlung von Albert Casimir genießt heute als „Albertina“ in Wien Weltruhm.
Reproduktion
Wenn Sie Reproduktionsrechte an diesem Objekt erwerben wollen, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Bildnis

Bildnis der Kurfürstin Christiane Eberhardine im Prunkrahmen

Dinglinger, Georg Christoph
Grünes Gewölbe
Bildnis der Kurfürstin Christiane Eberhardine im Prunkrahmen
Dinglinger, Georg Christoph
Grünes Gewölbe
Rüstkammer

Kurfürst Friedrich der Weise von Sachsen

Bottschild, Samuel
Rüstkammer
Kurfürst Friedrich der Weise von Sachsen
Bottschild, Samuel
Rüstkammer
Albert Kasimir, Sachsen-Teschen, Herzog

Prinz Albrecht von Sachsen-Teschen (1738-1822)

unbekannt
Gemäldegalerie Alte Meister
Prinz Albrecht von Sachsen-Teschen (1738-1822)
unbekannt
Gemäldegalerie Alte Meister
Zum Seitenanfang