Reliefbildnis der Kurfürstin Sabina von Brandenburg

Sabina, von Brandenburg, Kurfürstin (1529-1575) - Dargestellte Person
Ort, Datierung
Abmessungen
Durchmesser 16 cm Höhe 3,5 cm Gewicht 414 g
Museum
Inventarnummer
H 0133
In einer gedrechselten Holzdose befindet sich unter Glas das aus Wachs geformte ganzfigurige Porträt der Kurfürstin Sabina von Brandenburg (1529-1575). Die zweite Gemahlin des Kurfürsten Johann Georg von Brandenburg (1525-1598) war eine geborene Markgräfin von Brandenburg-Anspach. Die Kurfürstin ist mit einem schwarzen Obergewand mit goldfarbenem Unterkleid wiedergegeben. Die Haube und der Hals-, Arm- und Gewandschmuck sind mit Perlen und Edelsteinen besetzt. In goldenen Buchstaben ist auf der als Untergrund dienenden geschwärzten Glasplatte der Titel der Dargestellten zu lesen. Das Wachsportät gelangte 1678 in die kurfürstlich-sächsische Kunstkammer und ist in "Weltsicht und Wissen um 1600" ausgestellt.
Signatur, Bezeichnung, Inschriften
Umschrift: "VON. GOTTES. GENADEN. SABINA GEBOR MARGGREFIN. ZV. BRANDEN".
Reproduktionsrechte
Wenn Sie Reproduktionsrechte an diesem Objekt erwerben wollen, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Bildnis

Bildnis der Kurfürstin Christiane Eberhardine im Prunkrahmen

Dinglinger, Georg Christoph
Grünes Gewölbe
Bildnis der Kurfürstin Christiane Eberhardine im Prunkrahmen
Bildnis der Kurfürstin Christiane Eberhardine im Prunkrahmen
Dinglinger, Georg Christoph
Grünes Gewölbe
Rüstkammer

Kurfürst Friedrich der Weise von Sachsen

Bottschild, Samuel
Rüstkammer
Kurfürst Friedrich der Weise von Sachsen
Kurfürst Friedrich der Weise von Sachsen
Bottschild, Samuel
Rüstkammer
Zum Seitenanfang