Rapierscheide / Rapier mit Rapierscheide

Die Scheide gehört zu einem Rapier mit silbernem Gefäß (siehe Inv.-Nr. VI 0372), das eigens für Herzog Johann Georg (I.) geschaffen wurde. Es zählt zu den Spitzenwerken unter den Dresdner Silberwaffen um 1600. Der ebenfalls silberne Beschlag der Scheide zeigt zwischen Blumen und Rollwerk einen Greif und einen Löwen.
Signatur, Bezeichnung, Inschriften
Rückseite Marke: D [Dresdner Beschau]
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Griffwaffenzubehör
Messer / Rapier, Dolch, Messer und Pfriem
unbekannt
Rüstkammer
Rüstkammer

Kurfürst Friedrich der Weise von Sachsen

Bottschild, Samuel
Rüstkammer
Kurfürst Friedrich der Weise von Sachsen
Bottschild, Samuel
Rüstkammer
Zum Seitenanfang