Das Halsband ist mit schwarzem Seidensamt bezogen und hat schwarz-gelbe Fransen. Der Verschluss aus vergoldetem Silber lässt sich verschrauben. Die vier runden Schilde tragen von links gesehen den sächsischen Rautenkranz, die drei dänischen Löwen, die Kurschwerter Sachsens und den königlich-dänischen Löwen. Die Wappen gehören zum Kurfürstentum Sachsen und dem Königreich Dänemark und deuten so in die Regierungszeit Christians II. von Sachsen (1583/1601-1611) und seiner Gemahlin Hedwig, geborene Königstochter von Dänemark. Kurfürst Johann Georg I. gab das Hundehalsband 1612 in die Kurfürstliche Rüstkammer.
Signatur, Bezeichnung, Inschriften
VS Wappen: gekreuzte Schwerter auf geteiltem Schild (1x) [Reichsrennfahne], Balkenschild mit Rautenkranz (1x) [Herzogtum Sachsen], drei gekrönte Löwen (1x) [Königreich Dänemark], Löwe mit Barte (1x) [Königreich Norwegen]
Reproduktionsrechte
Wenn Sie Reproduktionsrechte an diesem Objekt erwerben wollen, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Jagdzubehör

Jägerhorn (Jagdzink)

Georg Wecker-Söhne
Rüstkammer
Jägerhorn (Jagdzink)
Jägerhorn (Jagdzink)
Georg Wecker-Söhne
Rüstkammer
Rüstkammer

Kurfürst Friedrich der Weise von Sachsen

Bottschild, Samuel
Rüstkammer
Kurfürst Friedrich der Weise von Sachsen
Kurfürst Friedrich der Weise von Sachsen
Bottschild, Samuel
Rüstkammer
Hedwig, Sachsen, Kurfürstin

Bildnisse sächsischer Kurfürsten mit ihren Gemahlinnen

Zwei Dresdener Hofmaler
Gemäldegalerie Alte Meister
Bildnisse sächsischer Kurfürsten mit ihren Gemahlinnen
Bildnisse sächsischer Kurfürsten mit ihren Gemahlinnen
Zwei Dresdener Hofmaler
Gemäldegalerie Alte Meister
Zum Seitenanfang