Hauptbild des Objekts
Ort, Datierung
Abmessungen
Bild Höhe 108,5 cm Breite 92,5 cm
Museum
Inventarnummer
H 0198.01
Das Bildnis zeigt Kurfürst Christian II. in entschiedener Pose und repräsentativer Ausstattung. Der Harnisch, die rote Feldbinde, der Kommandostab und das Rapier stellen den Kurfürsten als Feldherrn im Dienste des Reiches heraus. Die rote Farbe von Feldbinde, Federbusch und Kleidung bedeutet eine Bezugnahme auf die rote Feldfarbe des Kaisers. Üppig mt Perlen bestickt ist das Wehrgehänge, das ein Rapier mit einem außerordentlich reich gestalteten Gefäß hält. Ähnliche Prunkrapiere werden noch heute in der Dresdner Rüstkammer aufbewahrt (Inv.-Nr. VI 0431, VI 0433). Der Hofmaler Zacharias Wehme verlangte 60 Gulden für dieses Porträt, das von der Gemahlin Christians II., Kurfürstin Hedwig, in Auftrag gegeben worden war.
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Gemälde

Blick von den Lößnitzhöhen auf Dresden

Thiele, Johann Alexander
Gemäldegalerie Alte Meister
Weitere interessante Objekte
Blick von den Lößnitzhöhen auf Dresden
Thiele, Johann Alexander
Gemäldegalerie Alte Meister
Rüstkammer

Kurfürst Friedrich der Weise von Sachsen

Bottschild, Samuel
Rüstkammer
Weitere interessante Objekte
Kurfürst Friedrich der Weise von Sachsen
Bottschild, Samuel
Rüstkammer
Christian, Sachsen, Kurfürst

Bildnisse sächsischer Kurfürsten mit ihren Gemahlinnen

Zwei Dresdener Hofmaler
Gemäldegalerie Alte Meister
Weitere interessante Objekte
Bildnisse sächsischer Kurfürsten mit ihren Gemahlinnen
Zwei Dresdener Hofmaler
Gemäldegalerie Alte Meister
Zum Seitenanfang