Kästchen mit Magnetstein

Ort, Datierung
Abmessungen
Länge 7,7 cm Breite 4,7 cm Höhe 7,3 cm Gewicht 771 g
Museum
Inventarnummer
P 0109
In dem gravierten Kästchen befindet sich ein Magnet. Magnetsteine sind in den Kunstkammerinventaren seit 1619 aufgeführt, doch trifft keines der dort genannten Objekte auf dieses Stück zu. Im Mathematisch-Physikalischen Salon hatten sich noch bis 1945 zwei in Silber gefasste Magnetsteine aus dem Besitz des Kurfürsten August erhalten.
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Werkzeug

Anreißer

Museum für Sächsische Volkskunst
Anreißer
Museum für Sächsische Volkskunst
Rüstkammer

Kurfürst Friedrich der Weise von Sachsen

Bottschild, Samuel
Rüstkammer
Kurfürst Friedrich der Weise von Sachsen
Bottschild, Samuel
Rüstkammer
Zum Seitenanfang