Regal mit Brettspielen

Schneyer, Pancratius | Orgelbauer
Die mit farbigen Hölzern eingelegte Spielkassette zeigt im zusammengeklappten Zustand Spielpläne für Dame und Mühle. Öffnet man die Kassette, erscheint neben einem Trictrac-Spiel auch ein Regal, dessen Orgelwerk 41 Töne umfasst. Durch Betätigung der unter den Spielbrettern angebrachten Blasebalge lassen sich Töne erzeugen. Das Kunstkammerstück ist von dem Orgelbauer Pankratz Schneyer aus Kulmbach signiert und 1595 datiert. Es befand sich bis 1622 im Besitz der Kurfürstin Sophia von Sachsen und ist mit deren Nachlass in die kurfürstlich-sächsische Kunstkammer eingegangen. Heute ist das Stück im Raum "Spielwelten" und der Ausstellung "Weltsicht und Wissen um 1600" ausgestellt.
Museum
Abmessungen
aufgeklappter Zustand: Länge 96,5 cm Breite 46,5 cm Höhe ca. 6 cm Gewicht 7678 g
Inventarnummer
P 0128
Reproduktionsrechte
Wenn Sie Reproduktionsrechte an diesem Objekt erwerben wollen, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Auch interessant
Pauke
Pauke
Kurfürst Friedrich der Weise von Sachsen
Kurfürst Friedrich der Weise von Sachsen Bottschild, Samuel
Zum Seitenanfang