Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer Y 0039.01

Säbel / Säbel mit Scheide und Gehänge

Abmessungen
Säbel Länge 98,3 cm Klinge 81,6 cm Gewicht 930 g Scheide Länge 85,4 cm Gewicht 413 g
Museum
Inventarnummer
Y 0039.01
Der Säbel gehörte zur Ausstattung eines Tataren, den Kaiser Rudolf II. zusammen mit vier weiteren gefangenen Türken und drei Pferden sowie deren kompletter Austattung und Bewaffnung 1602 als Geschenk an Kurfürst Christian II. von Sachsen schickte. Es handelt sich bei diesem Säbel um eine Gebrauchswaffe, die eher durch ihre Funktionalität und schlichte Eleganz besticht. Das kaiserliche Geschenk, mit dem sich Rudolf II. u.a. für die sächsische Hilfeleistung während des "Langen Türkenkrieges" (1593-1606) bedanken wollte, bestand aus schlichten sowie prunkvollen Ausrüstungsstücken und Waffen sowohl osmanische als auch europäischer Provenienz.
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Griffwaffe

Landsknechtschwert

unbekannt
Rüstkammer
Weitere interessante Objekte
Landsknechtschwert
unbekannt
Rüstkammer
Rüstkammer

Hundehalsband

Johann Georg, Sachsen, Kurfürst
Rüstkammer
Weitere interessante Objekte
Hundehalsband
Johann Georg, Sachsen, Kurfürst
Rüstkammer
Zum Seitenanfang