Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer N 0149

Sturmhaube / Garnitur bestehend aus Sturmhaube und Schild

Veneziano, Agostino (erwähnt 1501/1550) - Hersteller der Vorlage
Die Sturmhaube und der zugehörige Schild (Inv.-Nr. N 0148) des Mailänders Lucio Piccinino zählen zu den herausragendsten Prunkwaffengarnituren des 16. Jahrhunderts. Der Meister nutzte die aus dem Orient stammende Technik des Tauschierens mit Edelmetallen und führte sie zur Perfektion. In Verbindung mit seinem ausgeprägten Formengefühl schuf er Werke unerreichter Meisterschaft und Schönheit. Die stark plastisch ausgetriebene Sturmhaube wurde mit gebläuten und teils goldtauschiertem Grund, sowie gold- und silbertauschiertem Dekor versehen. Der Kamm und die Wangenklappen tragen Kriegstrophäen. Der Augenschirm der Sturmhaube ist geteilt und nach innen eingerollt. Die Federhülse wurde als bärtige Maske ausgeführt. Auf der Helmglocke befinden sich Darstellungen aus der Trajanslegende. Als Vorlage für diese Darstellungen diente ein Stich von Agostino Veneziano.
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Schutzwaffe

Paar Steigbügel

Rüstkammer
Weitere interessante Objekte
Paar Steigbügel
Rüstkammer
Rüstkammer
Weitere interessante Objekte
Rossharnisch / Prunkharnisch für Mann und Ross mit Sattel und Reitzeug
Rüstkammer
Zum Seitenanfang