Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer i. 0032

Kaftan

Der Kaftan wurde im Vorfeld des Zeithainer Lagers vom Kammertürken Augusts des Starken in der Türkei gekauft und am 2. Juni 1730 in die Sammlung gegeben. Mit seinen doppelten Ärmeln, von denen das längere Paar leer am Körper herabhängt, entspricht dieser Kaftan dem charakteristischen osmanischen Obergewand, das von hohen Würdenträgern über dem eigentlichen Kaftan getragen wurde. Allerdings handelt es sich bei diesem Kleidungsstück weder um ein Übergewand noch war der relativ schlichte Stoff für höhere Würdenträger standesgemäß. Einer der Zierärmel ist unvollständig.
Creditline
Rüstkammer, Staatliche Kunstsammlungen Dresden
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Kostüm

Mieder

Ritscher <Familie>
Puppentheatersammlung
Weitere interessante Objekte
Mieder
Ritscher <Familie>
Puppentheatersammlung
Rüstkammer
Weitere interessante Objekte
Herz-Sechs / Heraldisches Lehrkartenspiel
Hönnig, Lorenz
Rüstkammer
Zum Seitenanfang