Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer V 0018

Cordelas / Garnitur bestehend aus Cordelas, Beimesser, Dolch mit Springklinge und Dolchscheide

Christian, Sachsen, Kurfürst (1560-1591) - Beschenkter Hagen, Heinrich von (um 1587 tätig) - Bezugsperson
Diese außerordentlich reich gestaltete Waffe mit Goldtauschierung und Kriegerköpfen in Medaillons kam als Geschenk nach Dresden. Heinrich von Hagen, Hofmarschall am kurfürstlich-sächsischen Hof hatte 1587 im Auftrag von Kurfürst Christian I. eine Reise nach Italien unternommen und erhielt von Herzog Guglielmo Gonzaga von Mantua und Montferrat mehrere Waffen als Geschenk für den sächsischen Kurfürsten. Darunter befand sich dieser Cordelas mit zugehörigem Springklingendolch (s. Inv.-Nr. p. 0072).
Signatur, Bezeichnung, Inschriften
Klinge beidseitig Marken: Wappenform, Kreuz, [aus Linien zusammengesetzt].
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Griffwaffe
Weitere interessante Objekte
Dolch / Garnitur bestehend aus Rapier, Rapierscheide, Dolch, Dolchscheide, Wehrgehänge und dreiteiligem Leibgurt
Johann Georg, Sachsen, Kurfürst
Rüstkammer
Rüstkammer

Wildpfeife

unbekannt
Rüstkammer
Weitere interessante Objekte
Wildpfeife
unbekannt
Rüstkammer
Christian, Sachsen, Kurfürst
Weitere interessante Objekte
Zwei stereometrisch konstruierte Gebäude, aus: "Perspectief Buch [...]" [Perspektivübungsbuch des 16-jährigen Kurprinzen]
Christian, Sachsen, Kurfürst
Kupferstich-Kabinett
Zum Seitenanfang