Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer M 0142.01

Kragen / Hochmeisterharnisch

Ort, Datierung
Abmessungen
Höhe (im aufgebauten Zustand) 1,58 m Gesamtgewicht (Kragen, Kugelbrust, Rücken) 2784 g Gewicht Ständer 13,506 kg Gesamtgewicht mit Ständer 16,290 kg
Museum
Inventarnummer
M 0142.01
Der einzige erhaltene Harnisch eines Hochmeisters des Deutschen Ordens gehörte dem Hochmeister Markgraf Albrecht von Brandenburg-Ansbach, späterer Herzog von Preußen. Der heute noch aus Kugelbrust, Rücken, viermal geschobenem Kragen, vier Bauch- und Gesäßreifen und viermal geschobenen kurzen Beintaschen bestehende Harnisch ist reich gotisierend verziert. Er stammt aus der Rüstkammer der Fürsten Radziwill zu Nieswiez in Litauen und gelangte 1926 über London und Wien nach Dresden.
Signatur, Bezeichnung, Inschriften
Brust und Rücken: Lilienkreuz des Hochmeisters mit Adler als Herzwappen; Brust und Rücken Inschrift: GVDMTE [Gratia Verbumque Domini Manet Tibi Eternum / Die Gnade und das Wort des Herren bleiben dir ewiglich oder Generoso Viro Deus Maximum Tutamen Est / Dem edlen Mann ist Gott der beste Schutz]
Creditline
Rüstkammer, Staatliche Kunstsammlungen Dresden
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Schutzwaffe
Weitere interessante Objekte
Kornzange / Werkzeugkabinett des Kurfürsten Johann Georg I.
Rüstkammer
Rüstkammer
Weitere interessante Objekte
Prunkharnisch / Prunkharnische mit Wechselbrust
Rüstkammer
Zum Seitenanfang