Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer Y 0071

Pallasch

Abmessungen
Länge 91,9 cm Klinge 74,8 cm Gewicht 1117 g
Museum
Inventarnummer
Y 0071
Diese Waffe birgt einige Geheimnisse in sich. Klinge und Gefäß wirken auf den ersten Blick eher europäisch (evtl. italienisch oder spanisch), scheinen aber dennoch westlich beeinflusste orientalische Arbeiten zu sein. Die Klinge trägt in mehreren kleinen ovalen Löchern eingesetzte Plomben mit arabischen Inschriften, von denen aber nur eine lesbar ist. Der Pallasch stammte ursprünglich aus dem Besitz des Pfalzgrafen Johann Casimier, von 1583 bis 1592 Administrator der Kurpfalz und Gatte von Elisabeth von Sachsen.
Signatur, Bezeichnung, Inschriften
Klinge Inschriften, teils unleserlich (arabisch) u.a.: ﷲ ﻦﻣ ﺮﺼﻧ [Hilfe von Allah]
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Griffwaffe
Weitere interessante Objekte
Dolch / Rapier, Dolch, Messer und Pfriem
unbekannt
Rüstkammer
Rüstkammer

Bergbarte

Rüstkammer
Weitere interessante Objekte
Bergbarte
Rüstkammer
Zum Seitenanfang