Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer VI 0380
Der geätzte Jagdsäbel mit Löwenkopfknauf in Eisenschnitt ist mit Silbermedaillons besetzt, welche Jagddarstellungen und das Monogramm des Kurfürstenpaares August und Anna von Sachsen enthalten. Laut Inventareintrag war er ein Geschenk der Kurfürstin an ihren Gemahl. Der Messerschmied Ulrich Jahn schuf die Waffe ebenso wie ein mehrteiliges Gartenbesteck (siehe Inv.-Nr. X 0411.01-12).
Signatur, Bezeichnung, Inschriften
Klinge Vorderseite dreimal Marke: nicht lesbar; Monogramm: AA [August, Anna]
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Griffwaffe

Säbel / Säbel mit Scheide

Jahn, Ulrich
Rüstkammer
Weitere interessante Objekte
Säbel / Säbel mit Scheide
Jahn, Ulrich
Rüstkammer
Rüstkammer
Weitere interessante Objekte
Schwert / Schwert mit Scheide
Rüstkammer
Jahn, Ulrich
Weitere interessante Objekte
Dolchscheide / Garnitur aus Rapier, Rapierscheide, Messer, Pfriem, Dolch und Dolchscheide
Lynar, Rochus Quirinus zu
Rüstkammer
Zum Seitenanfang