Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer P 0344
Das Zepter ist, ebenso wie die zugehörige Krone (Inv.-Nr. P 0343) und der Reichsapfel (Inv.-Nr. P 0345), eine freie Nachbildung der polnischen Insignien anlässlich der Krönung Augusts des Starken zum König in Polen. Bei den Krönungszeremonien am 15. Oktober 1697 in der Kathedrale des hl. Stanislaus in Krakau wurde August II. nicht mit diesen, sondern mit den originalen alten Regalien des Königreichs Polen gekrönt. Wegen der zwiespältigen Königswahl hatte August keinen sicheren Zugang zum polnischen Kronschatz. Daher liegt es nahe, dass er die frei nachgebildeten Insignien für den Fall der Verweigerung der Originale bereit hielt.
Creditline
Rüstkammer, Staatliche Kunstsammlungen Dresden
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Zepter

Knochenmeißel

Rüstkammer
Weitere interessante Objekte
Knochenmeißel
Rüstkammer
Rüstkammer

Krone zur Krönungsfigurine Augusts des Starken

Friedrich August II., König von Polen, Kurfürst von Sachsen
Rüstkammer
Weitere interessante Objekte
Krone zur Krönungsfigurine Augusts des Starken
Friedrich August II., König von Polen, Kurfürst von Sachsen
Rüstkammer
Zum Seitenanfang