Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer H 0115

Reliefintarsie: Die vier Tageszeiten

Eck, Adam (1604-1664) zugeschrieben - Hersteller
Ort, Datierung
Abmessungen
Höhe 58,2 cm Breite 40 cm Rahmentiefe 2 cm Gewicht 2664 g
Museum
Inventarnummer
H 0115
Diese aus farbig gebeiztem Holz intarsierte und geschnitzte Tafel geht zusammen mit ihrem Gegenstück, Inv.-Nr. H 0114, wohl auf die Überreste eines Kabinettschrankes zurück. Die feinen Reliefs sind dem Egerer Meister Adam Eck (1604-1664) zugeschrieben, von dem vergleichbare Schnitz- und Einlegearbeiten bekannt sind. Die beiden äußeren Felder der rechteckigen Tafel werden von einem Krieger auf einem hohen Piedestal sowie einer bauchigen Vase mit hoch aufragenden Blumenarrangement eingenommen. Die mittlere Partie ist fünffach unterteilt und zeigt Jupiter mit den vier Tageszeiten. Die weiblichen Personifikationen von Tag, Mittag, Nacht und Morgenröte sitzen in eleganten Kleidern vor wechselnden Landschaftshintergründen. Zusammen mit der zugehörigen Tafel, Inv.-Nr. H 0114, gelangte dieses Kunststück 1852 in die Sammlung des Historischen Museums (Rüstkammer).
Creditline
Rüstkammer, Staatliche Kunstsammlungen Dresden
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Relief

Der Puddler

Meunier, Constantin
Skulpturensammlung
Weitere interessante Objekte
Der Puddler
Meunier, Constantin
Skulpturensammlung
Rüstkammer
Weitere interessante Objekte
Reliefintarsie: Die vier Elemente
Eck, Adam
Rüstkammer
Eck, Adam

Rauhbank

Rüstkammer
Weitere interessante Objekte
Rauhbank
Rüstkammer
Zum Seitenanfang