Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer T 0075

Streitaxt mit Radschlossfeuerwaffe

unbekannt - Hersteller
Abmessungen
Gesamtlänge 63,3 cm Gewicht 2210 g
Museum
Inventarnummer
T 0075
Streitäxte und Streitkolben gehörten im 16. und 17. Jahrhundert neben der Pistole zu den typischen Reiterwaffen. Die Kombination von Streitäxten und -kolben mit Feuerwaffen ist seit dem 15. Jahrhundert bekannt. Die hier gezeigte Kombinationswaffe aus Streitaxt mit Radschlossfeuerwaffe ist aufwendig mit Goldtauschierungen verziert. Eine Besonderheit ist hier, dass sich das Radschloss in der Kapsel am Schaft verbirgt.
Kombinationswaffen faszinierten durch ihre technische Meisterschaft und die künstlerische Gestaltung. Ihnen wohnte zudem ein spielerisches oder überraschendes Element inne, was sie zum Gegenstand fürstlicher Sammlerfreude machte. Diese Streitaxt gelangte in der Regierungszeit des Kurfürsten Christian I. in die Rüstkammer und ist nun im Raum "Kombinationswaffen" in der Ausstellung "Kunstkammer" ausgestellt.
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Kombinationswaffe

Die Weberei

Breu, Jörg
Rüstkammer
Weitere interessante Objekte
Die Weberei
Breu, Jörg
Rüstkammer
Rüstkammer
Weitere interessante Objekte
Dolch mit Springklingen / Garnitur bestehend aus Cordelas, Beimesser, Dolch mit Springklinge und Dolchscheide
Guglielmo, Mantua, Herzog
Rüstkammer
unbekannt

Sultan Mahmud II. (1785-1839)

unbekannt
Gemäldegalerie Alte Meister
Weitere interessante Objekte
Sultan Mahmud II. (1785-1839)
unbekannt
Gemäldegalerie Alte Meister
Zum Seitenanfang