Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer Y 0025.01

Säbel / Säbel mit Scheide

Die stark gekrümmte, reich in Gold tauschierte Rückenklinge dieses Säbels zeigt neben stilisierten Blattranken mehrere religiöse Inschriften und die Jahreszahl 983 (12. April 1575 - 30. März 1576), die aber wohl nicht als reale Datierung der Klinge anzusehen ist. Aus stilistischer Sicht dürfte die Klinge aus dem späten 18. Jahrhundert stammen. Vermutlich wollte der Klingenschmied ein größeres Alter der Klinge vortäuschen, um deren Wert zu erhöhen. Derartige Falschangaben bezüglich der Datierungen findet man auf orientalischen Waffen gelegentlich.
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Griffwaffe
Weitere interessante Objekte
Rapier / Rapier mit Dolch, Scheide, Messer und Pfriem
unbekannt
Rüstkammer
Rüstkammer
Weitere interessante Objekte
Dolchscheide / Reitschwert mit Scheide, Messer und Pfriem und Dolch mit Scheide, Messer und Pfriem
Rüstkammer
Zum Seitenanfang