Abmessungen
Gesamtlänge 107,7 cm Klinge 93,9 cm Gewicht 1817 g
Museum
Inventarnummer
Y 0041
Kurfürst Christian I. von Sachsen erhielt den Pallasch 1587 als Geschenk von Francesco I. de’ Medici, Großherzog der Toskana. Diese Waffe zählt in mehrfacher Hinsicht zu den Besonderheiten der Türckischen Cammer. An erster Stelle ist hier das beeindruckende Erscheinungsbild zu nennen, das durch die mächtige, reich verzierte Rückenklinge hervorgerufen wird. Beachtenswert ist aber auch, dass dieser Pallasch aus Arbeiten ganz unterschiedlicher Regionen besteht. Während das Gefäß aus Marokko stammt und der dort typischen Form mit stark abgewinkeltem Knauf und s-förmigen Parierstangen mit zusätzlichem Parierbügel entspricht, ist die Klinge eine italienische Arbeit. Sie ist mehrfach mit einem eingeschlagenen, bekrönten Pi gemarkt und entstand demnach in Mailand. Die Klinge wurde dann aber im Orient verziert. Der geätzte, teils gravierte Dekor besteht aus Medaillons mit Streifen und Ranken, Blüten, sâz-Blättern und Flechtbändern. Im mittleren Streifen findet sich eine spanische Inschrift in geheimschriftähnlichen Zeichen. Wie es zu dieser merkwürdigen Mischung unterschiedlichster Provenienzen kam, ist nicht eindeutig geklärt. Möglicherweise könnten hier die Ereignisse in Folge der Reconquista Spaniens nach 1492 eine Rolle spielen. Zahlreiche spanische Juden verließen nach der Eroberung Granadas das Land und zogen teils über Nordafrika in das Herrschaftsgebiet der Osmanen.
Signatur, Bezeichnung, Inschriften
Klinge auf beiden Seiten je viermal Marke: bekröntes Pi; Klinge Inschrift (spanisch): reyna de las espadas
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Griffwaffe

Anderthalbhänder

unbekannt
Rüstkammer
Anderthalbhänder
unbekannt
Rüstkammer
Rüstkammer

Kurfürst Friedrich der Weise von Sachsen

Bottschild, Samuel
Rüstkammer
Kurfürst Friedrich der Weise von Sachsen
Bottschild, Samuel
Rüstkammer
Franz, Toskana, Großherzog

Streitaxt

Rüstkammer
Streitaxt
Rüstkammer
Zum Seitenanfang