Obwohl der Säbel zu den prunkvollsten Objekten der Türckischen Cammer gehört, ist gerade die Provenienz dieses Stückes nicht überliefert. Wirklich gesichert ist lediglich die Tatsache, dass Georg Christoph Dinglinger 1721 den bereits vorhandenen Säbel als zeitweiligen Ersatz des Degens der Saphir-Garnitur überarbeitete. Die hierfür verwendete Waffe wird im Inventar ausdrücklich als polnisch bezeichnet, was jedoch höchstens als Hinweis auf deren Herkunft oder Typ anzusehen ist. Die Klinge ist eine vorzügliche osmanische Arbeit des 16. Jahrhunderts, deren Dekor aus mehreren goldtauschierten Inschriften besteht. Von besonderer Bedeutung ist der „Thronvers“ entlang des Klingenrückens, der zahlreiche Auslegungen in der Mystik erfahren hat und häufig im Gebet verwendet wird. Montiert wurde die Klinge erst im späten 17. Jahrhundert, wobei unbekannt ist, wo dies geschah. Auch ist nicht gesichert, wie der Säbel nach Dresden gelangte. Es wurde vermutet, es könne sich dabei um eben jenen in Gold gefassten Säbel handeln, den König Jan III. Sobieski von Polen nach der siegreichen Entsatzschlacht von Wien dem sächsischen Generalfeldmarschall von der Goltz schenkte. Beweise gibt es hierfür allerdings nicht.
Signatur, Bezeichnung, Inschriften
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Griffwaffe

Anderthalbhänder

unbekannt
Rüstkammer
Weitere interessante Objekte
Anderthalbhänder
unbekannt
Rüstkammer
Rüstkammer

Kurfürst Friedrich der Weise von Sachsen

Bottschild, Samuel
Rüstkammer
Weitere interessante Objekte
Kurfürst Friedrich der Weise von Sachsen
Bottschild, Samuel
Rüstkammer
Dinglinger, Georg Christoph

Weißenfelser Jagdpokal

Dinglinger, Georg Christoph
Grünes Gewölbe
Weitere interessante Objekte
Weißenfelser Jagdpokal
Dinglinger, Georg Christoph
Grünes Gewölbe
Zum Seitenanfang