Der Prunkkrug für den Bergmann Merten Koller aus dem erzgebirgischen Annaberg ist durch seine schiere Größe (25 l), seine um 1569 noch äußerst seltene kobaltblaue Glasur und eine sechsfach im Blütendekor abgeformte Silbermedaille auf Kurfürst Johann Friedrich von Sachsen (der Großmütige) ein Spitzenprodukt früher sächsischer Töpferkunst.
Signatur, Bezeichnung, Inschriften
Irdenware unsigniert, Zinnmontierung gemarkt: Stadtmarke Zwickau und Meistermarke des Hans Weiss (Hintze I, Nr. 1372). Im Reliefdekor Inschrift und Datierung, geritzt: "MERTEN ◊ KOLLER ◊ ANEBERCK 1569 ◊" und aufgelegt "1569"; Abformung einer Silbermedaille von 1536 auf Kurfürst Johann Friedrich I als Reliefauflage mit der Umschrift (in Teilen erkennbar): "IOAN FRIDERICI ELECTORIS DUCIS SAXONIAE MDXXXVI CONTRAFRAIT WRA".
Reproduktionsrechte
Wenn Sie Reproduktionsrechte an diesem Objekt erwerben wollen, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Gefäß

Trembleuse

Porzellansammlung
Trembleuse
Porzellansammlung
Kunstgewerbemuseum

Fragment einer Borte

Kunstgewerbemuseum
Fragment einer Borte
Kunstgewerbemuseum
Johann Friedrich, Sachsen, Kurfürst
Medaille auf Kurfürst Johann Friedrich von Sachsen (der Großmütige)
Milicz, Wolf
Kunstgewerbemuseum
Zum Seitenanfang