Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer 37334 a

Konsoltisch

Abmessungen
88,0 x 169,0 x 73,0 cm
Inventarnummer
37334 a
Provenienz: Zwei sich im Kunstgewerbemuseum befindende, prachtvolle Wandtische aus vergoldeten Lindenholz wurden Anfang des 18. Jahrhunderts in Italien geschaffen. Reich geschnitzte Akanthusvoluten bilden Beine und Stege, die Tischplatten sind in Scagliola-Technik gearbeitet und zeigen verschiedene mythologische Szenen. Die Verwendung des Scagliola – mit Intarsien geschmückter Stuckmarmor – ist technisch sehr aufwendig und war oft teurer als echter Marmor.
Beide Tische wurden in Folge der Bodenreform vom 8. Mai 1945 mit dreißig weiteren Kunstwerken am 22. Oktober 1945 in Schloss Seußlitz beschlagnahmt. Gemäß §5 des Entschädigungs- und Ausgleichsleistungsgesetzes vom 27.09.1994 wurde sie 1998 an die Erben der Alteigentümer restituiert. Familie Böttger überließ die Tische im Jahr 2013 dem Museum als Geschenk.
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Ablagemöbel

Tisch

Kunstgewerbemuseum
Weitere interessante Objekte
Tisch
Kunstgewerbemuseum
Kunstgewerbemuseum
Weitere interessante Objekte
Tapetenmusterblatt (Bordüre?), Muster-Nr. 5257 D (aus einer Tapetenmustermappe mit 25 Mustern)
unbekannt
Kunstgewerbemuseum
Zum Seitenanfang