Chab-Chab mit Steinen

unbekannt - Hersteller
Ort, Datierung
Tibet
Material und Technik
Abmessungen
35,5 x 7,2 x 1,1 cm
Inventarnummer
OAs 20072
Ein Chab chab ist zugleich Schmuckstück und Hygiene-Set, das wohlhabende Tibeterinnen an ihre Kleidung hefteten, meistens unterhalb der rechten Schulter. Es besteht aus einem broschenartigen Hauptteil, an welchem mittels dünner Ketten verschiedene Utensilien hängen. Unter diesen befinden sich vor allem Instrumente zur Körperpflege, wie eine Pinzentte, ein Löffelchen zur Reinigung der Ohren, ein Zahnstocher und kleine Messer zur Maniküre.

Reproduktion
Wenn Sie Reproduktionsrechte an diesem Objekt erwerben wollen, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Schmuck
Säbel mit Jaspisgriff und Lederscheide (Bergmannsgarnitur Johann Georgs II.)
Klemm, Samuel
Grünes Gewölbe
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig

Bumerang

unbekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Bumerang
unbekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
unbekannt

Sultan Mahmud II. (1785-1839)

unbekannt
Gemäldegalerie Alte Meister
Sultan Mahmud II. (1785-1839)
unbekannt
Gemäldegalerie Alte Meister
Zum Seitenanfang