Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer 38982

Prunkvoll aufgezäumter Staatselefant mit der Sänfte ("hauda") des Herrschers

Material und Technik
Abmessungen
H: 15,7 cm; B. 10,57 cm; T. 7,77 cm
Inventarnummer
38982
In Anbetracht der vielen Mogul-zeitlichen Miniaturen mit Audienzszenen übersieht man, dass die Großmogule und ihr Hofstaat einen großen Teil ihrer Zeit auf Reisen zwischen den Residenzstädten oder auf Kriegszügen verbrachten. Sie scheinen damit ein nomadisches, turk-mongolisches Erbe ihrer Vorfahren in die verfeinerte Hofkultur übernommen zu haben. Die geläufige Bezeichnung "Mogul" heißt nichts anderes als "Mongole"!

(Roland Steffan)
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Miniatur

Der Kapellmeister Johann Adolf Hasse (1699-1783)

Hoffmann, Felicita
Gemäldegalerie Alte Meister
Weitere interessante Objekte
Der Kapellmeister Johann Adolf Hasse (1699-1783)
Hoffmann, Felicita
Gemäldegalerie Alte Meister
Kunstgewerbemuseum

Katagami - Schneekristalle

Kunstgewerbemuseum
Weitere interessante Objekte
Katagami - Schneekristalle
Kunstgewerbemuseum
Zum Seitenanfang