Lot und seine Töchter

Guercino (1591-1666) - Maler
Ort, Datierung
Material und Technik
Abmessungen
176 x 225 cm
Inventarnummer
Gal.-Nr. 368
Fast alle der hier ausgestellten Gemälde haben einen langen Weg hinter sich, ehe sie in die Gemäldegalerie gelangten. Dieses um 1650 von Guercino in Bologna gemalte Bild schenkte der Marchese Giovanni Battista Manzini 1651 Francesco I. d’Este, dem Herzog von Modena. Später muss es verkauft worden sein, denn als nächstes lässt es sich in Paris nachweisen. Dort erwarb es August III., Kurfürst von Sachsen und König von Polen, 1744 für seine Galerie.
Reproduktion
Wenn Sie Reproduktionsrechte an diesem Objekt erwerben wollen, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Gemälde

Blick von den Lößnitzhöhen auf Dresden

Thiele, Johann Alexander
Gemäldegalerie Alte Meister
Blick von den Lößnitzhöhen auf Dresden
Thiele, Johann Alexander
Gemäldegalerie Alte Meister
Gemäldegalerie Alte Meister

Dresden vom rechten Elbufer unterhalb der Augustusbrücke

Bellotto, Bernardo, gen. Canaletto
Gemäldegalerie Alte Meister
Dresden vom rechten Elbufer unterhalb der Augustusbrücke
Bellotto, Bernardo, gen. Canaletto
Gemäldegalerie Alte Meister
Guercino

Der Evangelist Markus

Guercino
Gemäldegalerie Alte Meister
Der Evangelist Markus
Guercino
Gemäldegalerie Alte Meister
Zum Seitenanfang