Ort, Datierung
Abmessungen
Länge gesamt 105 cm Breite max. 32,5 cm Gewicht 1534 g
Museum
Inventarnummer
P 0088
In vier grünen Schränken wurden im zwingerseitigen, an das Reißgemach grenzenden Raum allerlei „gertner, setz- und pfropfzeuge“ aufbewahrt. Dazu zählten Spaten, Pflanz- und Dibbelhölzer, Harken, unterschiedliche Hacken, Raupenscheren, Freilandzirkel, Maßstäbe, zahlreiche kleine Gartenbestecke zum Okulieren sowie sogenannte Kernsetzer. Das tätige Interesse Kurfürst Augusts am Pflanzen und Veredeln von Obstkulturen ist durch zahlreiche Dokumente verbürgt.
Mit Harken wird der zuvor gelockerte Boden weiterbearbeitet und von Pflanzenresten und Steinen befreit und geebnet. Man nutzt sie aber auch zum Zusammenrechen von Laub, Heu oder Verschnitt. Bei dieser Harke ist der Stiel zu zwei Dritteln aus Eisen gefertigt (siehe auch Inv.-Nr. P 0089). Bei zwei weiteren Harken sind die Stiele komplett aus Holz gedrechselt (siehe Inv.-Nrn. P 0086, P 0087).
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Gartengerät
Okuliermesser / Gartenbesteck bestehend aus 4 Okuliermessern, 3 Veredlungsmessern und einer Gartenhippe
Jahn, Ulrich
Rüstkammer
Rüstkammer

Kurfürst Friedrich der Weise von Sachsen

Bottschild, Samuel
Rüstkammer
Kurfürst Friedrich der Weise von Sachsen
Bottschild, Samuel
Rüstkammer
August <Kurfürst von Sachsen>
Bildnis August I., Kurfürst von Sachsen, aus der Wittenberg Bibel von Hans Lufft
Solis, Virgil
Kupferstich-Kabinett
Zum Seitenanfang