Kurfürstenhumpen

Ort, Datierung
Abmessungen
H. 26,1 cm, Dm. Mündung 10,2 cm, Dm. Fuß 11,4 cm
Inventarnummer
37129
Auf der Wandung mit weißer Emailfarbe: "Die Römische kayserliche Mayestat, sampt Den Sieben Churfürsten / Imm Irer kleidung Ampt vnd Sitz / etc / Trier Cöln Mentz Beheim Pfaltz Sachsen Brandenburg / Also in all ihrem ornat / sitzt kayserliche Mayestat. / Sampt den Sieben Churfürsten gut / wie den ein ider sitzen thut. / Inn Churfürstlicher kleidung fein, / mit anzeigung des ampts sein. / Der ertzbischoff zu mentz bekandt, / ist Cantzler in Deutzschenlandt. / So ist der bischoff zu Cöln gleich, / Cantzler durch gantz franckreich. / Darnach der ertzbischoff zu trier, / Ist Cantzler in welscher refier. / Der könig in beheim der ist, / des reichs ertzschenck zu aller frist. / Hernach der pfaltzgraff beim rein, / des heiligen reichs truchsäss thut sein. / Der hertzog zu Sachsen geborn, / ist des reichs marschalch auserkorn. / Der marggraf von brandenburg gut, / des reichs ertzkämmerer sein thut. / .1.5.8.8.".
Provenienz: Gemäß Auseinandersetzungsvertrag vom 9. August 1924 Übergabe an den Verein Haus Wettin A.L.; 1945 infolge von Beschlagnahmung und Enteignung zu den Dresdener Sammlungen; 1999 Restitution an das Haus Wettin A.L. und Erwerbung durch den Freistaat Sachsen.
Signatur, Bezeichnung, Inschriften
Auf der Wandung mit weißer Emailfarbe: "Die Römische kayserliche Mayestat, sampt Den Sieben Churfürsten / Imm Irer kleidung Ampt vnd Sitz / etc / Trier Cöln Mentz Beheim Pfaltz Sachsen Brandenburg / Also in all ihrem ornat / sitzt kayserliche Mayestat. / Sampt den Sieben Churfürsten gut / wie den ein ider sitzen thut. / Inn Churfürstlicher kleidung fein, / mit anzeigung des ampts sein. / Der ertzbischoff zu mentz bekandt, / ist Cantzler in Deutzschenlandt. / So ist der bischoff zu Cöln gleich, / Cantzler durch gantz franckreich. / Darnach der ertzbischoff zu trier, / Ist Cantzler in welscher refier. / Der könig in beheim der ist, / des reichs ertzschenck zu aller frist. / Hernach der pfaltzgraff beim rein, / des heiligen reichs truchsäss thut sein. / Der hertzog zu Sachsen geborn, / ist des reichs marschalch auserkorn. / Der marggraf von brandenburg gut, / des reichs ertzkämmerer sein thut. / .1.5.8.8."
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Hohlglas

Teller

Kunstgewerbemuseum
Teller
Kunstgewerbemuseum
Kunstgewerbemuseum

Fragment einer Borte

Kunstgewerbemuseum
Fragment einer Borte
Kunstgewerbemuseum
Zum Seitenanfang