Ort, Datierung
Abmessungen
60 x 20 x 11,5 cm
Inventarnummer
19685
Eugen Singldinger wurde in Karlskron in der Nähe von Ingolstadt geboren. Nach dem Ende der Schulzeit lernte er drei Jahre Marionettenspiel bei Josef Leonhard Schmid in München und der Familie Schichtl, bevor er sich 1907 als Handpuppenspieler selbständig machte. Nach der Militärzeit gründete er 1912 „Singldingers Münchener Marionettentheater“. Zwischen den Weltkriegen hatte die Bühne ihren Hauptsitz in Köln und eine Niederlassung in Gera. Nachdem sein Schaustellerbetrieb in Köln im Zweiten Weltkrieg mit einem Teil seiner Puppen durch Bomben zerstört wurde, reiste Singldinger von Gera aus über die sächsischen und thüringischen Jahrmärkte. Eugen Singldinger betrieb das Theater gemeinsam mit seiner zweiten Frau Hilde (1907-1978). Sie waren mit einem großen Zelt unterwegs, das sie bis Ende der 1960er Jahre regelmäßig auch auf der Dresdner Vogelwiese aufbauten. Gewöhnlich zeigten die Singldingers ein Nummernprogramm mit Varietémarionetten. Sie konnten aber auch Märchenspiele aufführen. Vermutlich nach dem Zweiten Weltkrieg erwarb Eugen Singldinger den Fundus des erzgebirgischen Prinzipals Heinrich Niedermeier (1836-1913), um die Verluste des Krieges wettzumachen. Darunter befanden sich auch sehr alte Handpuppen, da Niedermeier 1869 wie später Singldinger zunächst mit einem Handpuppentheater begonnen hatte. Einige wenige von Singldingers ersten Handpuppen von 1907 hatten ebenfalls den Krieg überstanden. Die Figuren bewahrte er für Notfälle auf. Die Singldingers stellten den Spielbetrieb um 1970 aus Altergründen ein. Eugen Singldinger wurde 1972 Ehrenmitglied der Union Internationale de la Marionnette (UNIMA). Sein Fundus befindet sich in der Puppentheatersammlung.
Reproduktion
Wenn Sie Reproduktionsrechte an diesem Objekt erwerben wollen, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Handpuppe

Dame der Königin der Nacht aus "Die Zauberflöte"

Hensel, Wolfgang
Puppentheatersammlung
Dame der Königin der Nacht aus "Die Zauberflöte"
Hensel, Wolfgang
Puppentheatersammlung
Puppentheatersammlung

Nathan aus "Nathan der Weise"

Zimmermann, Willy
Puppentheatersammlung
Nathan aus "Nathan der Weise"
Zimmermann, Willy
Puppentheatersammlung
Singldinger, Eugen

Mann mit Bart

Singldinger, Eugen
Puppentheatersammlung
Mann mit Bart
Singldinger, Eugen
Puppentheatersammlung
Zum Seitenanfang