Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer ZV 4345
Ort, Datierung
Das Bronzeporträt des römischen Kaisers Titus (reg. 79–81 n. Chr.) dürfte auf ein antikes Porträt dieses Mannes zurückgehen, das sich im Moment nicht nachweisen lässt. 19. Jh (?).
Material und Technik
Abmessungen
H: 32,5 cm x B: 23,5 cm x T: 27,0 cm
Inventarnummer
ZV 4345
Ehemals Schloss Neschwitz in der Lausitz; 2011 zusammen mit weiteren Objekten von der Erbengemeinschaft Vietinghoff-Riesch angekauft.
Sascha Kansteiner (Bearb.): Katalog der antiken Bildwerke V. Antikenimitationen aus Stein und Bronze, Best.-Kat. Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Skulpturensammlung, München 2022, 107f, Nr. 33, Abb. 33,1-33,4
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Kopf

Weiblicher Einsatzkopf

Skulpturensammlung
Weitere interessante Objekte
Weiblicher Einsatzkopf
Skulpturensammlung
Skulpturensammlung

Sesterz

Titus, Römisches Reich, Kaiser
Münzkabinett
Weitere interessante Objekte
Sesterz
Titus, Römisches Reich, Kaiser
Münzkabinett
Titus, Römisches Reich, Kaiser

Die Drei Grazien (Daktyliothek, Erstes Mythologisches Tausend)

Lippert, Philipp Daniel
Skulpturensammlung
Weitere interessante Objekte
Die Drei Grazien (Daktyliothek, Erstes Mythologisches Tausend)
Lippert, Philipp Daniel
Skulpturensammlung
Zum Seitenanfang