Ort, Datierung
Material und Technik
Abmessungen
159,5 x 102 cm
Museum
Inventarnummer
8/2009
In seinen fiktiven Landschaften und Interieurs zeigt der in Peking geborene Maler häufig Mischwelten, die er mit dem Neologismus Chimerika bezeichnet. Westliche und östliche Einflüsse schlagen sich sowohl in seiner Maltechnik nieder ‒ er verwendet wasserlösliches Bitumen, das Eigenschaften der Tusche- und Ölmalerei vereint ‒ als auch in seiner Motivik und dem kompositionellen Bildaufbau seiner Arbeiten auf Papier. Seine Landschaften sind phantastische Welten, die weder einen dezidierten Vorder- noch Hintergrund haben, sondern sich vielmehr aus additiven Elementen zusammensetzen. (Gwendolin Kremer) Diese Arbeit wurde 2009 im Rahmen der Förderankäufe der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen für den Kunstfonds erworben.
Signatur, Bezeichnung, Inschriften
verso unten links: R.F., unten Mitte: "Luftspiegelung" [chinesische Schriftzeichen] 2008
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Grafik

Kampfjagen im Jägerhof 1740

Museum für Sächsische Volkskunst
Kampfjagen im Jägerhof 1740
Museum für Sächsische Volkskunst
Kunstfonds

Vom Aufstand im Menschen, Variation I

Nagel, Maja
Kunstfonds
Vom Aufstand im Menschen, Variation I
Nagel, Maja
Kunstfonds
Fu, Rao

rohmaterial sonderausgabe

Richter, Gerhard
Gerhard Richter Archiv
rohmaterial sonderausgabe
Richter, Gerhard
Gerhard Richter Archiv
Zum Seitenanfang