Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer 24/2020
Ort, Datierung
Abmessungen
Blattmaß 38,4 x 49,7 cm
Museum
Inventarnummer
24/2020
In der Flächigkeit und mit den starken Konturen sowie in der lebendigen, spielerischen und farbenfrohen Ausführung ist dieses Aquarell typisch für den Stil sowie Technik des Künstlers in der Nachkriegszeit. Es verweist dabei auch auf das Schaffen unmittelbar vor dem Zweiten Weltkrieg, das gesamte bis dahin entstandene Oeuvre des Künstlers ging jedoch im Februar 1945 bei der Zerstörung Dresdens verloren. Das Blatt ist Teil der Schenkung von Helga Knobloch aus dem Nachlass des Künstlers an den Kunstfonds 2020.
Signatur, Bezeichnung, Inschriften
u.r. Christoph
auf dem Unterlagenkarton u.l.: 2
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Grafik
Weitere interessante Objekte
o.T. - Brauner Grund mit roten und gelben Schnuren
Kunze, Herbert
Kunstfonds
Kunstfonds

Weiß auf Braun. VIII C/70

Christoph, Hans
Galerie Neue Meister
Weitere interessante Objekte
Weiß auf Braun. VIII C/70
Christoph, Hans
Galerie Neue Meister
Christoph, Hans

Kunstwerke 36

D'Urbano, Alba
Kunstfonds
Weitere interessante Objekte
Kunstwerke 36
D'Urbano, Alba
Kunstfonds
Zum Seitenanfang