"Quos ego" – Neptun, die Wogen beschwichtigend

Rubens, Peter Paul (1577-1640) - Maler
Ort, Datierung
Material und Technik
Abmessungen
326 x 384 cm
Inventarnummer
Gal.-Nr. 964 B
Das Gemälde war ursprünglich Teil eines Triumphbogens, welchen die Stadt Antwerpen, zusammen mit anderen Schauwänden, bei Rubens in Auftrag gab. Anlass war der feierliche Einzug des Kardinal-Infanten Ferdinand, des neuen General-Gouverneurs der spanisch regierten südlichen Niederlande. Es ist selten, dass sich solche temporären Festdekorationen für die Nachwelt erhalten haben. In diesem Fall aber verkaufte oder verschenkte die Stadt einzelne Bilder sechs Wochen nach dem denkwürdigen Ereignis. Sie befinden sich heute in verschiedenen Museen.
Signatur, Bezeichnung, Inschriften
unten rechts, links neben Plinthe: FERDINANDVS / E[...] / SOLVENS [...]D[?]
Reproduktion
Wenn Sie Reproduktionsrechte an diesem Objekt erwerben wollen, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Gemälde

Blick von den Lößnitzhöhen auf Dresden

Thiele, Johann Alexander
Gemäldegalerie Alte Meister
Blick von den Lößnitzhöhen auf Dresden
Thiele, Johann Alexander
Gemäldegalerie Alte Meister
Gemäldegalerie Alte Meister

Dresden vom rechten Elbufer unterhalb der Augustusbrücke

Bellotto, Bernardo, gen. Canaletto
Gemäldegalerie Alte Meister
Dresden vom rechten Elbufer unterhalb der Augustusbrücke
Bellotto, Bernardo, gen. Canaletto
Gemäldegalerie Alte Meister
Rubens, Peter Paul

Die beiden Söhne des Rubens

unbekannt
Gemäldegalerie Alte Meister
Die beiden Söhne des Rubens
unbekannt
Gemäldegalerie Alte Meister
Zum Seitenanfang